Bericht

OC MÜNCHEN sichert sich den Sieg in der Vereinswertung!

IMG_0921

OC-München auf der Jagd nach dem Titel in der Vereinswertung!

Der dritte Durchgang des OL-Cups „Via Claudia Augusta“ ist nun Geschichte! Austragungsort war die historische Altstadt in Füssen im Allgäu. Diese Stadt ist nicht nur wegen dem Schloss Neuschwanstein bekannt, sondern auch durch diese wunderschöne historische Altstadt mit seiner angrenzenden königlichen Traumlandschaft nahe der Alpen!

Nach den Meldedaten zu urteilen konnte man erahnen, dass es ein Start-Ziel-Sieg für den OC München geben würde. Doch beim Orientierungslauf kann viel passieren. In der Vereinswertung kamen von Beginn an nur drei Vereine (OC München, OLV Landshut, TGV Horn) in Frage, da diese mit den größten Meldezahlen antraten!

Jack Hay in der Kategorie H-14 erkämpfte 2000 Punkte für den Titel - super!!

Jack Hay (OC München) in der Kategorie H-14 erkämpfte 2000 Punkte für den Titel – super!!

Die erste Etappe war ein klassischer Sprint-OL mit längeren Distanzen. Je nach Alterskategorie mussten zwischen 9 und 17 Posten in der richtigen Reihenfolge angelaufen werden. Dabei kam es hauptsächlich auf eine gute Routenwahl an um nicht wichtige Sekunden liegen zu lassen.

 

 

 

Ein besonderes Ereignis in Füssen.

Ein besonderes Ereignis in Füssen.

Trotz mehrerer Fehlstempel, somit Null-Punkte,  einiger Wettkämpfer des OC München konnte sich der Verein in der Vereinswertung deutlich absetzen! Denn auch die Wettkämpfer von OLV Landshut und TGV Horn hatten einige Fehlstempel zu verzeichnen. Doch bei diesen Vereinen zeichnete sich ein harter Kampf um Platz 2 im entscheidenden  zweiten Durchgang ab!

 

 

K5DX2799_downsizedDie zweite Etappe wurde als Postennetz-OL bei Nacht ausgetragen. IMG_0971Bei dieser Art von Wertung hat der Wettkämpfer ein Postennetz auf seiner Spezialkarte eingezeichnet. Die Aufgabe bestand darin, dass er alle Posten anläuft und abstempelt. Die Schwierigkeit kam hierbei dazu, dass dieser Durchgang bei Dunkelheit durchgeführt wurde! Und auch für erfahrene Wettkämpfer war dieser Durchgang nicht einfach. Es gab einige Fehler zu verzeichnen, denn das Postennetz wurde über die ganze Karte von Füssen ausgenutzt. Vom Krankenhaus über die Altenstadt bis hin zum Schlosspark mussten über 33 Posten von den Eliteklassen abgestempelt werden, und da wurde teilweise nur ein Posten vergessen, so dass es wieder einmal keine Punkte gab!

Nach beiden Durchgängen wurde gerechnet und den Titel holte sich mit deutlichem Vorsprung der OC München. Zweiter Platz in der Vereinswertung erkämpfte sich wiederum der OLV Landshut vor dem TGV Horn. Die Landshuter lagen vor dem zweiten Lauf noch auf dem dritten Platz!

Übergabe Wanderpokal OL-Cup "Via Claudia Augusta"

Übergabe Wanderpokal OL-Cup „Via Claudia Augusta“

Mit einem Lächeln empfängt Bettina Deixler-Thier, Vorsitzende OC München, den Wanderpreis vom Veranstalter und Ausrichter Hans-Joachim Riehl (Bezirksfachwart OL Oberbayern).

 

 

 

 

Noch im Tragetuch aber schon beim OL dabei. Der Kleine wird bestimmt mal ein ganz Großer!

Noch im Tragetuch aber schon beim OL dabei. Der Kleine wird bestimmt mal ein ganz Großer!

Dass Orientierungslauf nicht nur etwas für Spezialisten ist, sondern von Jedermann betrieben werden kann, zeigt auch die Offenen Klassen. Susann Kreisel nahm ihren Nachwuchs einfach mit, denn ihr Mann Norman war zeitgleich auf der Strecke!

 

 

 

Der Titel in diesem Jahr geht an den OC München. Knapp 30 Wettkämpfer waren in diesem Jahr dabei und genossen diesen besonderen Wettkampf! Wann und wo der nächste Durchgang ausgetragen wird ist noch unklar. Auf jeden Fall im Zuge der Via Claudia Augusta.

OC München sind 2015 die strahlenden Sieger

OC München sind 2015 die strahlenden Sieger

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.